Die Anlegeorte an der Küste

Vardø

 

Ankunft nordgehend 04.00 Uhr
Abfahrt nordgehend 04.15 Uhr
Ankunft südgehend 16.00 Uhr
Abfahrt südgehend 17.00 Uhr
Liegezeit 15 bzw. 60 Minuten. Die südgehende Liegezeit ermöglicht einen guten Einblick in die Stadt, mit der Festung Vardøhus.
Hurtigrutehafen seit ..... 1907
Koordinaten 70 Grad 28 Minuten nördliche Breite,
31 Grad 07 Minuten östliche Länge.
Fylke Finnmark, 1938 km nördlich von Trondheim, die östlichste Stadt Norwegens. 2400 Einwohner (Stand 2001).
Das Zentrum ist  .... Der Weg vom Hafen zum Stadtzentrum ist per Fuß möglich. Die zentralen Gebäude liegen etwa 5 Minuten vom Kai entfernt.
Verkehrsanbindung Flughafen Svartnes Vadsø. Mit dem Bus nach Vadsø und weiter Tana bru, von wo aus die zentralen Verkehrswege der Finnmark erreicht werden.
Die Stadt im WWW http://www.vardo.kommune.no/
Sehenswürdigkeiten Vardø Festung - die nördlichste und älteste Festung von Norwegen, erbaut zwischen 1734 und 1738. Damit wollte Norwegen seine Ansprüche auf diese Region untermauern. Viele Jahre führte und führt Trygg Øien, die Hurtigrutegäste zur Festung. Heute übernimmt diese Aufgabe zunehmend sein Sohn.

Die Straße zwischen Vardø und Hamningberg - bizarre, von der Barentsee geformte Küstenregion. Länge der Strecke rund 40 Kilometer in eine Richtung.

Das Vardø Museum - eine lokale Natur- und Kulturgeschichtliche Sammlung.

Das Partisanenmuseum in Kiberg - eine Ausstellung zum Kampf im 2. Weltkrieg. Die Ausstellung ist im Schulinternat untergebracht.

Kibergneset - alte Kanonenstellungen aus dem 2. Weltkrieg und der östlichste Punkt von Norwegen.

Hornøya - Norwegens östlichstes Schutzgebiet für Seevögel, auf 31° 10`14" E.  Das Gebiet steht seit 1983 unter Naturschutz. Im Gegensatz zur Nachbarinsel Reinøy, kann man diese Insel betreten. Auf Hornøy kann man folgende Seevögel beobachten. Pagageintaucher, Rotkehlpieper, Strandpieper, Seeadler, Gryllteisten, Trottellummern, Dreizehenmöwen, Schmarotzerraubmöwen, Tordalke und Dickschwalbenlummern.

Die Kirche von Vardø - die 4. Kirche des Ortes, die 1958 geweiht wurde.

Die alte Schule - eines der ältesten Holzgebäude von Nordnorwegen, das 1888 erbaut wurde.

Brodtkorbsjåene - eine historische Kaianlage.

Globus 2 - ein Außenposten der Nato und hochmoderne Überwachungsanlage.

 

Besonderheiten Vardø liegt als einziger Ort von Norwegen in der arktischen Klimazone.

Mitternachtssonne - 15. Mai bis 28. Juli

Polarnacht - 22. November bis 20. Januar

Geschichtliches 1789 wurde die Stadt gegründet.

1858 wird der erste Dampfschiffkai errichtet.

Die große Zeit der Stadt war in den 70ziger und 80ziger Jahren. Viel Fischindustrie, eine große Fischfangflotte und japanische Kühlschiffe. Ab Mitte der 80ziger Jahre blieb der Fang immer öfter aus. Die Industrie und Flotte verschwand.

Bis 1983 war die Stadt mit einer Fähre erreichbar. 1983 wurde nach 4jähriger Bauzeit der Unterseetunnel zwischen dem Festland der Insel Vardøya (Bussesund) fertig gestellt.

 

Warteraum Die Stadt hat keinen Warteraum.

  

Die Stadt und die Region im Bild

vrd_gast_ab_01.jpg (27021 Byte) Ein Schiff der mittleren Generation am Kai.
© by Andre Breutel
vrd_0304_by_01.jpg (74702 Byte) Vardøya, die Insel auf der die Stadt liegt hat die Form eines H. Folgendes Bild zeigt die Sicht von der Tunnelausfahrt zum Stadtzentrum.
vrd_0304_by_02.jpg (66387 Byte) Die Sicht vom Rathaus zum rechten unteren Teil des H. Hier befinden sich vorwiegend Wohnhäuser.
vrd_0304_kirke_01.jpg (60682 Byte) Die Kirche der Stadt.
vrd_0304_kirke_02.jpg (62755 Byte) Der Hauptraum der Kirche.
vrd_0304_hus_01.jpg (45838 Byte) Einmal im Jahr werden die sonst "arbeitslosen" Kanonen der Festung gefordert. Im Abendlicht ein schönen Motiv.
vrd_0304_hus_02.jpg (58054 Byte) Vardø Festung - die nördlichste und älteste Festung von Norwegen, erbaut zwischen 1734 und 1738. Damit wollte Norwegen seine Ansprüche auf diese Region untermauern.
vrd_0304_hus_03.jpg (64720 Byte) Vardø Festung - die nördlichste und älteste Festung von Norwegen, erbaut zwischen 1734 und 1738. Damit wollte Norwegen seine Ansprüche auf diese Region untermauern.
vrd_0304_hus_04.jpg (70695 Byte) Die äußere Verteidigungsmauer der Festung.
vrd_0305_hamningberg_01.jpg (91975 Byte) Der kleine Ort Hamningberg aus der Sicht der Hurtigrute.
vrd_0305_hamningberg_02.jpg (90554 Byte) Der kleine Ort Hamningberg aus der Sicht der Hurtigrute.
vrd_0305_hornoya_01.jpg (73827 Byte) Die Insel Hornøy und der Leuchtturm Vardø Fyr.
vrd_0305_sted_01.jpg (81513 Byte) Die Stadt aus der Sicht der Hurtigrute, 15 Minuten vor bzw. nach dem Ablegen.
vrd_0305_vardoya_01.jpg (97220 Byte) Die Insel Vardøy aus der Sicht der Hurtigrute.