Anders Nikolai Bertheussen Holte - Eine Biographie


© av boka

Anders Nikolai Bertheussen Holte wurde am 28. August 1849 in Oldra, bei Trondheim geboren. Der Vater war Bertheus Andersen, die Mutter Maren Marie Eliasdatter.
1864, mit 14 Jahren folgte Anders seinem Vater zur Lofotfischerei und zu den reichen Fischgründen der Barentsee an der Küste der Finnmark.

1867 heuert er auf einer Yacht an und geht nach Bergen. 2 Jahre später wird er Steuermann. Später führt er ein eigenes Schiff.

1878 heiratet er Else Marie Johansdatter aus Kasfjord. Einige Jahre wohnt er bei den Eltern seiner Frau.

1882 bekommt er Arbeit als Lotze, bei der neugegründeten Reederei VDS. Sein Chef Richard With. Die kommenden 10 Jahre bilden beide ein festes Team und legen mit Ihren Berechnungen und festen Routen zwischen Nordnorwegen und Bergen den Grundstein für die spätere Ganzjahresverbindung der Hurtigrute.

1885 kaufen sich beide ein Haus in Øvre Erikstad, bei Kasfjord.

1888 zieht Anders Holte mit seiner Frau nach Bergen. Zu diesem Zeitpunkt haben beide 3 Kinder. Ein viertes starb kurz vor dem Umzug. Die VDS, unter Führung von Richard With verlegte den Hauptsitz nach Bergen. Alle Angestellten ziehen mit um. In Bergen bekommen beide noch ein Kind, das kurz darauf stirbt. Diese Tatsache und das Heimweh seiner Frau macht Anders schwer zuschaffen.

1892 übernimmt er bei der Richard Kaarbø und der Hålogalandske DS, die Stellung als Kapitän und verlässt die Reederei VDS. Er zieht wieder zurück nach Kasfjord. Dort bekommen beide noch zwei Kinder.

1896 bekommt er eine Anfrage als Lotze für Fridtjof Nansen und seinen Schiff "Fram". Er soll das Schiff von Skjervøy nach Kopervik navigieren. Für diese Zeit nimmt er Urlaub. Die Angebot gilt bis Kopervik, anschließend soll eine anderer Lotze an Bord kommen. Für seine gute Leistung lädt Fridtjof Nansen ihm ein, bis nach Christiana mitzufahren. In der Hauptstadt macht er Anders mit dem König bekannt. Nansen spricht im Beisein des Königs vom besten Lotzen im norwegische Fahrwasser.

1902 stirbt Richard Kaarbø. Anders geht an Land und übernimmt die Arbeit als Disponent bei der Hålogalandske DS. Bis 1910 übernimmt er diese Tätigkeit.

1904 bekommt er ein weiteres verlockendes Angebot als Lotze. Er soll auf dem dt. Kaiser Wilhelm 2 auf seiner Sommerfahrt entlang der norwegischen Küste unterstützen. Der Kaiser ist mit dem Schiff Hohenzollern und weiteren 4 Kriegsschiffen nach Tour. Auf einem der Kriegsschiffe, der D/S Sleipner, wird Anders Holte als Lotze eingesetzt. Für diese Arbeit nimmt er erneut Urlaub. Diese Sommertätigkeit übt er bis zum Sommer 1914 aus. Der Hauptlotze im Dienst des Kaisers war Mann namens Nordhus, der auf der Hohenzollern beschäftigt war.

1910 registriert er sich als privater Küstenlotze. Seine Lotzenstation stand in Lødingen.

1913 stirbt seine Frau.

1917 heiratet er das zweite Mal. Indiana Elise Danielsen aus Hol, Tjeldsund. Zu diesem Zeitpunkt ist er 68 Jahre alt, sie 26.

1918 bekommen beide Zwillinge und 3 Jahre später eine weitere Tochter.

1934 legt er die Arbeit als Küstenlotze nieder.

Am 11. Mai 1937 stirbt er nach einer kurzem Krankheit.