Archiv 2007   Aktuelle Nachrichten 2008

Januar 2006

Tausch der Schiffe im Fahrplan - Die M/S Finnmarken und die M/S Nordstjernen (im Einsatz für die M/S Nordkapp) werden ihre Plätze im Fahrplan tauschen. Das läuft folgendermaßen ab. Am 06. Januar beginnt für die M/S Finnmarken die normale Rundfahrt in Bergen. Die M/S Nordstjernen ist schon auf Tour in Nordnorwegen. Am 11. Januar läuft die M/S Finnmarken nordgehend in Hammerfest ein. Die M/S Nordstjernen südgehend, auch in Hammerfest. Hier tauschen beide Schiffe ihre Rollen. Die M/S Finnmarken nimmt wieder südlichen Kurs, die M/S Nordstjernen nordgehenden Kurs.
Stand 10. Dezember 2005 - Die Rundtour der M/S Finnmarken wird vollständig abgesagt. Stattdessen nimmt das Schiff den jährlichen Wartungstermin auf der Werft in Anspruch.

M/S Midnatsol und die olympischen Winterspiele - Das Schiff unternimmt eine Kreuzfahrt zum Austragungsland der olympischen Winterspiele in Italien. Folgende Anlauforte liegen auf der Strecke. Für Deutschland ist der 27. Januar interessant. Zuvor gibt es einige Sonderaktionen des Schiffes.

Vom 11. Januar bis zum 15. Januar 2006 liegt das Schiff im Rahmen der Reisemesse "Reiselivsmessen 2006" in Oslo (Søndre Akershus) und wird als Hotel- und Restaurantschiff genutzt. In der Zeit von 1000 bis 1700 Uhr kann die Midnatsol besichtigt werden. Anschließend findet eine kleine Kreuzfahrt nach Westschweden und Dänemark statt.

16. Januar 2006 – Oslo, Abfahrt 1900 Uhr
17. Januar 2006 – Århus, Ankunft 0815 Uhr, Abfahrt 2300 Uhr
18. Januar 2006 – Kobenhavn, Ankunft 0815 Uhr, Abfahrt 2300 Uhr
19. Januar 2006 – Göteborg, Ankunft 0845 Uhr
20. Januar 2006 – Göteborg, Abfahrt 2300 Uhr
21. Januar 2006 – Oslo, Ankunft 1000 Uhr

23. Januar 2006 - Oslo, Abfahrt 900 Uhr
23. Januar 2006 – Moss, Ankunft 1200 Uhr, Abfahrt 1700 Uhr
23. Januar 2006 – Tønsberg, Ankunft 1900 Uhr, Abfahrt 2400 Uhr
24. Januar 2006 – Drammen, Ankunft 0830 Uhr, Abfahrt 1700 Uhr
24. Januar 2006 – Oslo, Ankunft 2200 Uhr

25. Januar 2006 – Oslo, Abfahrt 1700 Uhr
27. Januar 2006 – Hamburg, Ankunft 0830 Uhr, Abfahrt 2000 Uhr
28. Januar 2006 – Rotterdam, Ankunft 1830 Uhr
29. Januar 2006 – Rotterdam, Abfahrt 1500 Uhr
30. Januar 2006 – Portsmouth, Ankunft 0930 Uhr, Abfahrt 2030 Uhr
31. Januar 2006 – Auf See
01. Februar 2006 – La Rochelle, Ankunft 0930 Uhr, Abfahrt 2030 Uhr
02. Februar 2006 – Bilbao, Ankunft 1030 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
03. Februar 2006 – Auf See
04. Februar 2006 – Lissabon, Ankunft 1600 Uhr
05. Februar 2006 – Lissabon, Abfahrt 1600 Uhr
06. Februar 2006 – Cadiz, Ankunft 0900 Uhr, Abfahrt 1400 Uhr
07. Februar 2006 – Auf See
08. Februar 2006 – Barcelona, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1900 Uhr
09. Februar 2006 – Savona (bei Turin), Ankunft 2100 Uhr

Name für neue Hurtigrute bekannt gegeben - M/S Fram ist der neue Name für das neue OVDS - Schiff, das ab 2007 in der Hurtigrute und für Kreuzfahrtverbindungen nach Grönland eingesetzt werden soll. Bisher trug das Schiff den Baunamen M/S Polar Explorer auf der bauausführenden Werft in Italien.

M/S Narvik und M/S Vesterålen erhalten Modernisierung - Beide Schiffe erhalten im Laufe des Jahres eine Modernisierung. Darunter der Einbau von Stabilisatoren. Auch einige Suiten sollen akters entstehen bzw. ausgebaut werden.

MS Trollfjord für 3 Tage aus dem Liniendienst - Vom 27. Januar bis 30. Januar 2006 findet in Tromsø das Nordlysfestivalen statt. In dem Zusammenhang wird die MS Trollfjord während der Zeit in der Stadt liegen und als Hotelschiff genutzt.

Februar 2006

Mittelmeerkreuzfahrt 2 der M/S Midnatsol - Vom 27. Februar bis 07. März befährt das Schiff folgende Stationen ...

27. Februar 2006 – Savona, Abfahrt 1800 Uhr
28. Februar 2006 – Civitavecchia, Ankunft 0900 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
01. März 2006 – Neapel, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1700 Uhr
02. März 2006 – Catania,
Ankunft 1000 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
03. März 2006 – Valletta (Malta), Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1600 Uhr
04. März 2006 – La Goulette (Tunesien),
Ankunft 1000 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
05. März 2006 – Auf See
06. März 2006 – Ajuccio (Frankreich),
Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
07. März 2006 – Nizza (Frankreich), Ankunft 0800 Uhr

März 2006

Fusion abgeschlossen - Zum 01. März 2006 ist Fusion der beiden Hurtigrutereedereien TFDS und OVDS zur Hurtigrutens Group A/S abgeschlossen. Die Internetseiten der OVDS und TFDS verschmelzen mit dem offiziellen Auftritt der Hurtigrute.

Schaden an M/S Lofoten - Bei meinem Aufenthalt an Bord des Schiffes Anfang März 2006 ist mir der äußere Brückenbereich aufgefallen. Die äußere Begrenzung der Brücke auf der Steuerbordseite ist groß weggerissen worden. Notdürftig wurde diese Stelle mit Leisten und Sperrholz abgedeckt. Auf meine Fragen am 10. März 2006 habe ich keine Antworten an Bord bekommen. Zum Vorfall habe ich folgende Antwort per Mail bekommen:

"Wir befanden uns am 06.03. wie immer vor einer Reise auf dem Floyen, um das Einlaufen des Schiffes zu beobachten. Lofoten kam etwas überpünktlich "um die Ecke", fuhr zum neuen Terminal und legte für uns zunächst normal an. Plötzlich war an der Steuerbordseite eine starke Entwicklung von orangem Rauch zu beobachten, wie er in Seenotsignalmitteln zum Einsatz kommt. Wir vermuteten zunächst, dass eine Signalkapsel absichtlich zu Übungszwecken oder versehentlich gezündet wurde. Mit Annahme lagen wir gar nicht so falsch. Beim Anbord gehen sahen wir die ganze Bescherung und hörten schon von der Besatzung, dass das Schiff die Gangway für die großen Hurtigschiffe und die Color-Line Fähre gerammt hatte. Dabei war dann auch die Seenotkapsel ausgelöst worden. Später hat mir der sehr kommunikative 2. Steuermann bei einem Gespräch auf der Brücke noch einmal den Vorgang geschildert. Die Terminalarbeiter haben nach Wartungsarbeiten vergessen, die Gangway wieder vollständig einzufahren. Da ja bei Lofoten und Nordstjernen die Anlagemanöver von innen gefahren werden (müssen), konnte der wachhabende Offizier den überstehenden halben Meter nicht rechtzeitig erkennen. Bei der ganz langsamen Fahrt reichte dann der Ruderdruck nicht mehr für ein Ausweichmanöver. Hier sind die neuen Schiffe mit den "Sticks" auf der Nock und den Querstrahlrudern natürlich im Vorteil. Der Schaden soll bei der anstehenden Werftüberholung vor den Sommerkreuzfahrten beseitigt werden."

Bilder zum Vorfall:
ms_lo64_060306_bgo_01.jpg (56588 Byte)ms_lo64_060306_bgo_02.jpg (67722 Byte)ms_lo64_rd_060306_bgo_03.jpg (68647 Byte)
© Bild 1 und 2 by Thomas Müller (Webmaster), Bild 3 by Barbara und Paul Rudolph

Der letzte Kompetenzfehler der alten Reedereien? - 50 Jahre sind für ein Schiff ein stolzes Alter. Am 01. März 1956 wurde die M/S Nordstjernen in die Hurtigrute eingegliedert. Mit der Rundreise am 02. März 2006 ist das Schiff 50 Jahre alt geworden. Eine Geburtstagsrundreise, angekündigt im Internet und der Presse, sollte das Ereignis groß feiern. Viele denken gern an die Feier zum 40. der M/S Lofoten zurück. An der Küste war viel los. Einem Trauerzug dagegen gleicht die Fahrt der M/S Nordstjernen. Wenige Geburtstagsgrüße und keine musikalische Untermalung in den Häfen, das Schiff ist kaum herausgeputzt und wenn dann nur für wenige Stunden. Danach werden die Wimpel wieder abgenommen. Viele der Gratulationen wurden bereits auf der vorhergehenden Rundtour abgegeben. Eine kleine Reisegruppe aus Deutschland, aus Großbritannien, den USA und der Schweiz setzten die ersten und fast einzigen Akzente des bevorstehenden Jubiläums. Teile des Speisesalons wurden geschmückt. Diese Dekoration wird unerklärlicherweise auf der richtigen Tour vom 02. März abgenommen. Was ist ist hier schief gelaufen? Ein Kompetenzstreit der Reedereien OVDS und TFDS? Das Schiff gehört der TFDS, wurde aber von der OVDS als Ersatz für die M/S Nordkapp ausgeliehen. Liegt hier der Grund für diese Panne?

Mittelmeerkreuzfahrt 3 der M/S Midnatsol - Vom 07. März bis 13. März befährt das Schiff folgende Stationen ...

07. März 2006 – Nizza (Frankreich), Abfahrt 1800 Uhr
08. März 2006 – Livorno (Italien),
Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
09. März 2006 – Portoferraio (Italien), Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1400 Uhr
10. März 2006 – Cagliari (Italien),
Ankunft 1000 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
11. März 2006 – Auf See
12. März 2006 – Mao/Mahan (Spanien),
Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
13. März 2006 – Barcelona (Spanien), Ankunft 0800 Uhr

Neue Schornsteinfarbe der Hurtigrute - Die M/S Finnmarken hat als erstes Schiff der fusionierten Reederei Hurtigrutens Group A/S die neue Schornsteinmarkierung bekommen. Sehr gewöhnungsbedürftig für Kenner der Linie. Der Schornstein ist komplett Schwarz. Davor angeschweißt, das neue rote Zeichen der Reederei. Vorgestellt wurde die neue Schornsteinmarkierung auf der Vinterfestuka in Narvik, in dessen Rahmen die M/S Finnmarken die normale Verbindung der Hurtigrute für einige Tage verlassen hat und als Hotel- und Erlebnisschiff dient. Zeitpunkt der Premiere, der 14. März 2006, um 22.30 Uhr in Narvik.

Mittelmeerkreuzfahrt 4 der M/S Midnatsol - Vom 13. März bis 20. März befährt das Schiff folgende Stationen ...

13. März 2006 – Barcelona (Spanien), Abfahrt 1800 Uhr
14. März 2006 – Palma de Mallorca,
Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
15. März 2006 – Alicante (Spanien), Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
16. März 2006 – Auf See
17. März 2006 – Malaga (Spanien),
Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
18. März 2006 – Gibraltar (GB),
Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
19. März 2006 –
Traniger (Marokko), Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1400 Uhr
20. März 2006 – Lissabon (Portugal), Ankunft 1000 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr

3 Tage Tour mit der M/S Midnatsol zw. HH und Lübeck - Vom 28. März bis zum 03. April bietet die NSA in Hamburg zwei Sonderreisen mit dem Schiff an. Hier die Daten der Reise

28. März 2006 – Einschiffung und Übernachtung an Bord in Hamburg
29. März 2006 – Nord - Ostsee - Kanal, Abfahrt 1000 Uhr
30. März 2006 – Kobenhavn, Ankunft 0900 Uhr, Abfahrt 2100 Uhr
31. März 2006 – Lübeck, Ankunft am Morgen

28. März 2006 – Lübeck, Abfahrt 2200 Uhr
01. April 2006 – Kobenhavn, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 2100 Uhr
02. April 2006 – Nord - Ostsee - Kanal und Hamburg, Ankunft 2200 Uhr
03. April 2006 – Übernachtung und Ausschiffung am Morgen

April 2006

Atlantik, Nordsee- und Ostseekreuzfahrt mit der M/S Nordnorge im März und April 2006. Die Kreuzfahrt ist in 3 Einzeltouren untergliedert. Tour 1 vom 28. März bis 14. April von Las Palmas nach Oslo, Tour 2 vom 15. April bis 26. April von Oslo, über die Ostsee, nach Oslo und vom 26. April bis 28. April von Oslo nach Bergen. Hier die Stationen des Schiffes ...

28. März 2006 – Las Palmas, 1730 Uhr Ankunft der Atlantiküberquerung
29. März 2006 – Las Palmas, Abfahrt 1400 Uhr
30. März 2006 – Auf See
31. März 2006 – Gibraltar, Ankunft 1500 Uhr, Abfahrt 1900 Uhr
01. April 2006 – Cadiz, Ankunft 0700 Uhr, Abfahrt 1500 Uhr
02. April 2006 – Lisabon, Ankunft 1400 Uhr
03. April 2006 – Lisabon, Abfahrt 1300 Uhr
04. April 2006 – Auf See
05. April 2006 – Bilbao, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
06. April 2006 – La Rochelle, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
07. April 2006 – Brest, Ankunft 1200 Uhr, Abfahrt 1730 Uhr
08. April 2006 – Cobh (Irland), Ankunft 1330 Uhr, Abfahrt 1900 Uhr
09. April 2006 – Dublin, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1700 Uhr
10. April 2006 – Londonderry (Nordirland), Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 2300 Uhr
11. April 2006 – Auf See
12. April 2006 – Invergordon (Schottland), Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1700 Uhr
13. April 2006 – Auf See
14. April 2006 – Oslo, Ankunft 1000 Uhr

15. April 2006 – Oslo, Abfahrt 1800 Uhr
16. April 2006 – Auf See
17. April 2006 – Warnemünde, Ankunft 0700 Uhr, Abfahrt 2100 Uhr
18. April 2006 – Kobenhavn, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
19. April 2006 – Auf See
20. April 2006 – Mariehamn, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1300 Uhr
21. April 2006 – Helsinki, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 2359 Uhr
22. April 2006 – Tallin, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
23. April 2006 – Stockholm, Ankunft 1200 Uhr, Abfahrt 2359 Uhr
24. April 2006 – Auf See
25. April 2006 – Helsingborg Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1700 Uhr
26. April 2006 – Oslo, Ankunft 1200 Uhr

26. April 2006 – Oslo, Abfahrt 2300 Uhr
27. April 2006 – Skagen, Ankunft 0900 Uhr, Abfahrt 1500 Uhr
28. April 2006 – Bergen, Ankunft 1400 Uhr

Atlantikkreuzfahrt mit M/S Nordkapp - Vom 18. April bis 24. April unternimmt das Schiff eine kleine Kreuzfahrt nach Schottland und den Shetlandinseln. Ziele der Fahrt werden Leith (Edinburgh), Invergordon, Kirkwall und Lerwick sein. Start- und Zielort ist Bergen. Im Anschluss geht die M/S Nordkapp wieder in den Liniendienst der Hurtigrute.

18. April 2006 – Bergen, Abfahrt 1800 Uhr
19. April 2006 – Auf See
20. April 2006 – Leith/Edinburgh, Ankunft 0530 Uhr, Abfahrt 1900 Uhr
21. April 2006 – Invergordon, Ankunft 1200 Uhr, Abfahrt 1900 Uhr
22. April 2006 – Kirkwall, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
23. April 2006 – Lerwick, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1300 Uhr
24. April 2006 – Bergen, Ankunft 0800 Uhr

Verlängerte Rundfahrt mit M/S Midnatsol - Die erste Rundfahrt nach dem Einsatz im Mittelmeer startet erstmals in Hamburg. Das Schiff legt am 03. April 2006 in Hamburg ab und erreicht Bergen am 05. April 2006. Ab Bergen beginnt der reguläre Liniendienst in der Hurtigrute.

Mai 2006

M/S Lofoten auf Vestlandscruise - In der Zeit zwischen dem 12. Mai und 02. Juni 2006 befährt das traditionelle Schiff im Rahmen einer wöchentlichen Kreuzfahrt folgende Orte entlang der norwegischen Westküste an ...

1. Tag (Freitag) - Bergen
2. Tag (Samstag) - Lysefjorden, Stavanger, Skudeneshavn
3. Tag (Sonntag) - Hardangerfjorden, Rosendal
4. Tag (Montag) - Sognefjorden, Fjærland
5. Tag (Dienstag) - Undredal, Balestrand
6. Tag (Mittwoch) - Nordfjord/Olden, Nordfjordeid
7. Tag (Donnerstag) - Svanøy, Bulandet
8. Tag (Freitag) - Bergen

Die norwegischen Seeoffiziere streiken - Am 20. Mai 2006 sind in Norwegen die Fähr- und Küstenoffiziere in Streik gegangen und kämpfen damit für mehr Geld. In Bezug auf die Hochseekapitäne verdienen diese weit weniger Geld. In Ihrer Aussage entspricht der Lohn nicht der Verantwortung, die viele mit dem Transport von Passagieren, Touristen und Fracht haben. Des weiteren profitieren sie nicht von Steuervergünstigungen, die Seeleute auf hoher See haben. Vom Streik sind auch 2 Hurtigruteschiffe und die M/S Lofoten betroffen. Die M/S Nordkapp liegt derzeit im Hafen von Bodø, die M/S Trollfjord in Tromsø und die M/S Lofoten in Bergen. Die Passagiere und Touristen mussten die Schiffe verlassen.

Streik beendet - Nach nur weniger Tagen ist der Streik am Abend des 24. Mai 2006 beendet worden. Gegen 22.00 Uhr sind sich beide Parteien einig geworden. Für die 2 Schiffe der Hurtigrute und der M/S Lofoten gelten folgende Abfahrtstermine.
Die M/S Lofoten startet am 26. Mai 2006 zu einer neuen wöchentlichen Kreuzfahrt an der Westküste. Die M/S Trollfjord startet am 26. Mai 2006, 01.30 Uhr an Tromsø nach Bodø und verkehrt damit in der Stammroute der M/S Nordkapp. Am 27. Mai 2006 kehrt das Schiff in die eigene Stammroute zurück und wird ab Bodø nordgehend nach Kirkenes weiter fahren. Die M/S Nordkapp wird am 27. Mai 2006 südgehend Bodø in ihrer Stammroute verlassen und in normale Folge Bergen anlaufen.

M/S Caribbean Mercy (ex. Polarlys) steht zum Verkauf - Das ehemalige Hurtigruteschiff M/S Polarlys liegt derzeit in Mobile/Alabama und soll verkauft werden. Der Betreiber Mercy Ships bekommt ein neues Schiff. Dafür werden zwei alte Schiffe aus der Mercy - Flotte ausgegliedert. Der Kaufpreis soll 200.000 US Dollar betragen, das sind ca. 1,2 Millionen norwegische Kronen. In norwegische Foren laufen derzeit Spekulationen. Diskutiert werden mögliche Varianten. Ein Rückkauf des Schiffes nach Norwegen. Viele sehen es gerne in Trondheim, als Museums- und Restaurantschiff. Ich finde, eine schöne Sache. Das würde Trondheim erheblich bereichern, zumal die Stadt der alte Ausgangspunkt der Hurtigrute war. Ein  Geldgeber ist aber nicht in Sicht, oder ...

Juni bis August 2006

M/S Lofoten auf dem Weg zw. Hordaland und Nordland - Vom 02. bis 08. Juni (Nordtour) und vom 25. August bis 31. August 2006 (Südtour) ist das Schiff auf folgender Tour ...

1. Tag (Freitag) - Bergen
2. Tag (Samstag) - Balestrand, Fjærland, Flåm
3. Tag (Sonntag) - Flåm, Sognefjorden, Finnafjord
4. Tag (Montag) - Ålesund, Bjørnsund
5. Tag (Dienstag) - Brønnøysund, Torghatten, Alstadhaug, Lovund
6. Tag (Mittwoch) - Lovund, Træna/Sanna, Svartisen
7. Tag (Donnerstag) - Bodø

M/S Lyngen als Unterkunftsschiff in Hammerfest (16.06.2006) - Die M/S Lyngen wird als Hotelschiff auf Melkøya, Hammerfest eingesetzt. Leihnehmer ist Statoil. Während der Zeit werden der Kapitän und Maschinenchef an Bord sein. Das Schiff löst die M/S Jupiter ab, die seit Mitte Februar im Hoteleinsatz war. Der Einsatz der M/S Lyngen dauert bis zum 30. September 2007. Ab diesen Tag übernimmt das Schiff den Platz der M/S Kong Harald innerhalb der Hurtigrute ein.

M/S Lofoten auf Nordlandcruise - In der Zeit vom 09. Juni bis zum 25. August 2006 befährt die M/S Lofoten folgende Route ...

1. Tag (Freitag) - Bodø und Gildeskål
2. Tag (Samstag) - Brønnøysund und Lovund
3. Tag (Sonntag) - Selsøyvik und Svartisen
4. Tag (Montag) - Bodø, Værøy und Reine
5. Tag (Dienstag) - Henningsvær, Trollfjord und Stokmarknes
6. Tag (Mittwoch) - Andenes, Svolvær
7. Tag (Donnerstag) - Narvik, Skjomen
8. Tag (Freitag) - Kjerringøy und Bodø

2 Schiffe der Hurtigrute werden ausgeflaggt (26.07.2006) - Mit der neuen Saison in Südamerika werden die beiden betroffenen Schiffe der Hurtigrute ausgeflaggt. Auf der M/S Nordkapp und der M/S Nordnorge müssen dann gerade einmal 10 von der Besatzung aus Norwegen kommen, die vorwiegend leitende Aufgaben erfüllen. Der Rest wird von Arbeitskräften aus Chile und den Philippinen ersetzt. Alle festangestellten Arbeitskräfte der Reederei, die im Sommer auf den Schiffen arbeiten, bekommen lt. Reedereiführung eine Arbeitsplatzgarantie und werden auf den anderen Schiffen der Hurtigrute eingesetzt. Die Saisonkräfte verlieren leider ihren Arbeitsplatz. Mit der Maßnahme sollen 19 Millionen norwegische Kronen eingespart und der Platz im großen internationalen Kreuzfahrtbereich gesichert werden.

Ergänzende Daten zur M/S Fram (26.06.2006) - Zum ersten Eintrag in den "Aktuellen Nachrichten" auf dieser Seite (Juni 2005) gibt es lt. norwegischer Presse einige Änderungen und neue Fakten. In meinen Augen sind einige Angaben gerundet worden. In früheren Angaben waren diese wesentlich genauer Beschrieben.

- Kosten ca. 530 Millionen Kronen
- fester Sommereinsatz in Grönland, darunter die Diskobucht und Thule
- im Winter Einsatz innerhalb der Hurtigrute. Wahrscheinlich das sichere Aus für die M/S Nordstjernen in der Küstenlinie. Nutzt die verbleibende Zeit im Winterhalbjahr 2006/2007.
- Überlieferung am 15. April 2007
- Maße - 114 m x 20,2 m
- 8 Decks
- 136 Kabinen, mit 328 Betten
- Gesamtpassagierzahl 500
- 16 Knoten normale Fahrt
- Architekt Arne Johannsen (auch M/S Finnmarken)

Erste Bilder (Innenaufnahmen und Werftbilder) zum Schiff gibt es bereits auf der norwegischen Hauptseite der Hurtigrute.

M/S Narvik nicht in Hurtigrute - Vom 17. August bis zum 28. August wird das Schiff nicht in der Küstenlinie fahren. Die M/S Narvik liegt in Stavanger, am Kai der Rosenberg Werft und dient als Unterkunftsschiff im Rahmen der Konferenz ONS 2006 (Offshore Northern Seas).

September 2006

M/S Nordstjernen in Hamburg - Zum Abschluss der Sommersaison in Svalbard unternimmt das Schiff auf den Weg nach Süden eine Sonderfahrt nach Hamburg. Ein Besuch im Rahmen des 50. Geburtstages. Die M/S Nordstjernen wurde 1956 in Hamburg gebaut. Hier der Fahrplan ...

09. September 2006 - Longyearbyen, Abfahrt xxxx Uhr
10. September 2006 - Magdalenefjord, Muffen, Monacogletscher
11. September 2006 - Krossfjord, Ny Ålesund
12. September 2006 - Auf See, Bäreninsel
13. September 2006 - Honningsvåg, Nordkapp
14. September 2006 - Tromsø, Trollfjord
15. September 2006 - Svolvær
16. September 2006 - Trondheim
17. September 2006 - Ålesund, Geirangerfjord
18. September 2006 - Flåm, Nærøyfjord
19. September 2006 - Bergen
20
. September 2006 - Auf See
21. September 2006 - Hamburg, Ankunft xxxx Uhr
22. September 2006 - Hamburg, Abfahrt xxxx Uhr
23. September 2006 - Auf See, Kristiansand
24. September 2006 - Mandal, Kap Lindesnes, Flekkefjord
25. September 2006 - Stavanger, Lysefjord
27. September 2006 - Bergen, Ankunft xxxx Uhr, danach Einsatz in Hurtigrute

Am 21. und 22. September 2006 wird es am Cruise Center im Hamburger Hafen einen Sonderstempel der deutschen Post zum Jubiläum geben.

M/S Kong Harald, M/S Narvik und M/S Midnatsol nicht in Hurtigrute - Von September 2006 bis Dezember 2006 wird je ein Schiffe als Unterkunft innerhalb des Ormen Lange Projektes in der Aukra Kommune eingesetzt. Zuerst die M/S Kong Harald, danach die M/S Narvik und zum Schluss die M/S Midnatsol. Hier die genauen Fahrplanänderungen ...

M/S Kong Harald
01. September bis 12. September 2006 - kein Ersatzschiff
12. September bis 23. September 2006 - kein Ersatzschiff
23. September bis 04. Oktober 2006 - kein Ersatzschiff, südgehend ab Hammerfest übernimmt die M/S Lyngen diese Verbindung. Der Einsatz auf Melkøya ist beendet.
04. Oktober bis 15. Oktober 2006 - Vertretung M/S Lyngen
15. Oktober bis 26. Oktober 2006 - Vertretung M/S Lyngen, südgehend ab Svolvær übernimmt die M/S Kong Harald wieder.

M/S Midnatsol
20. Oktober bis 21. Oktober 2006 - Von Bergen bis Molde kein Ersatzschiff
21. Oktober bis 23. Oktober 2006 - Von Molde bis Svolvær übernimmt die M/S Kong Harald.
23. Oktober bis 31. Oktober 2006 - Den Rest der Rundfahrt übernimmt die M/S Lyngen.
01. November bis 12. November 2006 - Vertretung M/S Lyngen
12. November bis 23. November 2006 - Vertretung M/S Lyngen
23. November bis 03. Dezember 2006 - Vertretung M/S Lyngen, ab Molde übernimmt die M/S Midnatsol wieder.

M/S Narvik
Die Abfahrten am 30. September, 11. Oktober und 22. Oktober 2006 fallen aus.

Ormen Lange Projekt - Ein großes Gasfeld unter der norwegischen Kontinentalplatte, benannt nach seinem Entdecker. 1997 bei Bohrungen gefunden. Es liegt 100 Kilometer südwestlich der Westnorwegischen Küste (Kommune Aukra), in einer Wassertiefe von 800 bis 1100 Meter. Das Gas kommt über eine Unterwasserrohrleitung nach Nyhamna. Dort wird es Aufbereitet. Anschließend erfolgt der Transport über eine Pipeline in das englische Easington.

M/S Nordnorge und die nächste Saison in Südamerika - Am 12. September startet die neue Saison des Schiffes mit dem Ablegen in Bergen. Bis zum 29. September 2006 verläuft der Kurs in europäischen Gewässern.

12. September - Bergen, Abfahrt 1500 Uhr
13. September - Oslo, Ankunft 1600 Uhr
14. September - Oslo, Abfahrt 1400 Uhr
15. September - Auf See
16. September - Ostende, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1700 Uhr
17. September - Cherbourg, Ankunft 0900 Uhr, Abfahrt 2300 Uhr
18. September - Auf See
19. September - La Rochelle, Ankunft 0700 Uhr, Abfahrt 1900 Uhr
20. September - Santander, Ankunft 0900 Uhr, Abfahrt 1900 Uhr
21. September - La Coruna, Ankunft 1000 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
22. September - Lissabon, Ankunft 1800 Uhr
23. September - Lissabon, Abfahrt 1900 Uhr
24. September - Auf See
25. September - Funchal, Ankunft 1200 Uhr
26. September - Funchal, Abfahrt 1300 Uhr
27. September - Arrecife, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 2000 Uhr
28. September - Santa Cruz, Ankunft 0700 Uhr
29. September - Santa Cruz, Abfahrt 0200 Uhr
29. September - Las Palmas, Ankunft 0630 Uhr

M/S Nordnorge verlässt die Hurtigrute für immer - Am 12. September 2006 startet die neue Südamerikasaison des Schiffes. Siehe Detailinformationen weiter oben. Ein Abschied ohne Wiederkehr. Nach derzeitigen Informationen wird das Schiff im Sommer 2007 zusammen mit der M/S Fram in Grönland unterwegs sein und damit nicht zurück in Küstenlinie kommen.

Kreuzfahrtprogramm der M/S Lofoten für 2007 gestrichen - Die wöchentlichen Kreuzfahrten des Schiffes in Westnorwegen und in der Region der Lofoten sind für den Sommer 2007 komplett gestrichen worden. Genauere Gründe sind nicht bekannt.  Vermutung aber um so mehr. So soll das schlechte Marketing ein wesentlicher Faktor bei der Entscheidung sein. Nun ist auch noch vom Verkauf des Schiffes die Rede. Mit der Maßnahme verliert die Reederei viele treue Liebhaber der traditionellen Schiffe und viele zahlende Passagiere. Wenige haben Interesse an Bord der neuen Schiffe mitfahren zuwollen.

Oktober 2006

Kein Hurtigrutepass mehr - Mit der neuen Wintersaison verringern sich die Rabattmöglichkeiten für eine Distanzreise. Der neue, seit 2 Jahren angebotene, Hurtigrutepass wird nicht neu angeboten.

M/S Nordkapp und die zweite Saison in Südamerika - Am 04. Oktober startet auch das zweite Schiff der Hurtigrute die neue Saison. Doch zuvor unternimmt das Schiff zwei Rundfahrten in der Ostsee. Start- und Zielort ist Oslo. Die erste Fahrt geht vom 04. Oktober bis 16. Oktober 2006. Die zweite vom 16. Oktober bis 28. Oktober 2006. Anschließend nimmt die M/S Nordkapp Kurs nach Südamerika.

04. Oktober - Oslo, Abfahrt 1800 Uhr
05. Oktober - Auf See
06. Oktober - Gdansk, Ankunft 0900 Uhr, Abfahrt 1300 Uhr
07. Oktober - Riga, Ankunft 1300 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
08. Oktober - Tallin, Ankunft 1500 Uhr
09. Oktober - Tallin, Abfahrt 0020 Uhr
09. Oktober - Helsinki, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
10. Oktober - St. Petersburg, Ankunft 0800 Uhr
11. Oktober - St. Petersburg, Abfahrt 1800 Uhr
12. Oktober - Auf See
13. Oktober - Stockholm, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
14. Oktober - Visby (Gotland), Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1300 Uhr
15. Oktober - Auf See
16. Oktober - Oslo, Ankunft 0700 Uhr

16. Oktober - Oslo, Abfahrt 1800 Uhr
17. Oktober - Auf See
18. Oktober - Visby (Gotland), Ankunft 1200 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
19. Oktober - Stockholm, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1500 Uhr
20. Oktober - Helsinki, Ankunft 0900 Uhr, Abfahrt 1800 Uhr
21. Oktober - St. Petersburg, Ankunft 0800 Uhr
22. Oktober - St. Petersburg, Abfahrt 1700 Uhr
23. Oktober - Tallin, Ankunft 0800 Uhr, Abfahrt 1300 Uhr
24. Oktober - Riga, Ankunft 1300 Uhr
25. Oktober - Riga, Abfahrt 0200 Uhr
26. Oktober - Gdansk, Ankunft 0700 Uhr, Abfahrt 1900 Uhr
27. Oktober - Auf See
28. Oktober - Oslo, Ankunft 0900 Uhr

November 2006

Längere Liegezeit in Rørvik - Zum 16. November 2006 verlängert sich die Liegezeit der Hurtigruteschiffe in beide Richtungen um jeweils 15 Minuten. Die Passagiere sollen eine bessere Möglichkeit zum Besuch des Museums haben können.
Hier drängt sich eine Frage auf, wieso ist das nicht in Stokmarknes möglich? Das eigene Museum zur Hurtigrute (Museum und Schiff) kann in der knappen Liegezeit nicht vollständig erkundet werden. Dazu kommen die regelmäßigen Verspätungen ab Risøyhamn, die aus 1 Stunde Liegzeit eine halbe werden lassen.

Neuer Kai in Sortland - Zum 10. November 2006 legt die Hurtigrute am neuen Kai der Stadt an.

M/S Trollfjord verfängt sich - Am 05. November 2006 verfängt sich eine der Schiffsschrauben der M/S Trollfjord in einem Fischernetz. Mit 4 Stunden Verspätung trifft das Schiff südgehend in Rørvik ein.

Dezember 2006

Ein Teil vom Aktienkuchen der Hurtigruten Group gekauft - Per G. Braathen und die Investorengesellschaft Braganza haben 3 Prozent der Aktien der Hurtigruten Group gekauft. 2 Aktienpakete (433.840 und 203.000, mit einem Kurs von 49 bzw. 48,50 Kronen pro Aktie) im Wert von über 30 Millionen Kronen.

M/S Narvik bald Schulschiff M/S Gann? - In norwegischen Foren läuft die Gerüchteküche auf Hochtouren. Die M/S Narvik als Nachfolger der M/S Ragnvald Jarl und bald unter dem Namen M/S Gann? Auf der offiziellen Webseite zum derzeitigen Schulschiff M/S Gann befindet sich eine Meldung, die den Gerüchten festen Boden gibt. Zuvor berichteten auch anerkannte Tageszeitungen (Stavanger Aftenblad) und andere Newsplattformen im Internet davon.

Der Meldung zufolge laufen bereits Verhandlungen zw. der Hurtigruten Group und der Rogaland Sjøaspirantskole in Stavanger über ein Kauf des Schiffes. Details sollen auf einer Generalversammlung in Januar 2007 geklärt werden.

Nachtag - Zum 13. Dezember 2006 steht die verbindliche Kaufabsicht des Schiffes. Die M/S Narvik wird Ende Februar 2007 an den neuen Eigentümer übergeben. Der Kaufbetrag beläuft sich auf 62 Millionen Kronen.

M/S Lyngen hat Maschinenschaden - Im Zeitraum zw. den 12. und 21. Dezember liegt das Schiff auf Werft zur Behebung eines Schadens am Hauptmotor. Auf der Rundfahrt fällt der Teil von Måløy nach Kirkenes und zurück nach Molde aus.