Die alten Schiffe der Hurtigrute bis 1945

D/S Ariadne


© av boka "Norges eldste Linjerederei - Det bergenske DS 1851 - 1951", W. Keilhau

 

Reederei, Baujahr, Bauort
 
     Reederei BDS. Gebaut 1930 bei Nylands Verksted in Oslo. Baunummer 303. Die Lieferzeit beträgt 10 Jahre und 3 Monate. Ein kombiniertes Last- und Passagierschiff.
In See gesetzt, getauft und ausgeliefert am ...
 
x
Zertifikat für ....
  
x
Kabinen in 1., 2. und 3. Klasse
  
1. Klasse - 64 Kabinen in der Mitte des Schiffes, 2. Klasse - 40 Kabinen im hinteren Teil des Schiffes und 3. Klasse - 10 Kabinen im Vorderteil des Schiffes.
Transport von Fracht mittels ....
  
x
Transport von Kfz
  
x
Länge, Breite und andere Maße
  
271 fot lang,
Tonnage und Geschwindigkeit
   
2030 Bruttoregistertonnen, 3 Zylinder Dampfmaschine mit 2140 ihk, 14 Knoten, die Kessel werden mit Kohle beheizt, 
Besonderheiten
   
Das Schiff wurde für Route Trondheim - Bergen - Rotterdam gebaut und war ein kombiniertes Passagier- und Lastschiff.
Besonderheiten 2
   
x
Logbuch Am 05. Dezember 1939 die erste Fahrt in der Hurtigrute.

Bei Kriegsausbruch ist das Schiff in Nordnorwegen unterwegs, später wird es als Hospitalschiff eingesetzt.

Am 08. Juni 1940 steuern zwei Schiffe westlich von Tromsø. Das NFDS Schiff D/S Pins Olav und das BDS Schiff D/S Ariadne. Beide Schiffe wurden zuvor als Truppentransporter von der norwegischen Armee rekrutiert. An Bord der D/S Ariadne sind 54 Personen. Das Wetter und die Sicht auf See sind sehr gut. Gegen 22.30 Uhr werden beide Schiffe von sechs deutschen Flugzeugen angegriffen. Die ersten Maschinengewehrsalven fegen über das oberste Deck der D/S Prins Olav. Auf der Brücke stehen der Kapitän Reidar Mauseth, der Rudermann und beide Steuermänner. Durch die Salve werden die Steuermänner und der Rudermann verletzt (?). Auf der D/S Ariadne schlagen 3 Bomben ein. Der Kapitän Thorolf Tønseth lässt die Rettungsboote fertig machen. 2 waren noch nicht durch Maschinengewehrsalven beschädigt. Die Deutschen zögern nicht, auch die Rettungsboote zu beschießen. Danach fallen die ersten Bomben auf der D/S Prins Olav. Eine weitere Serie von Maschinengewehrsalven folgt. Im Anschluß treffen Brandbomben das Schiff. Beide Schiffe sinken, zuerst die D/S Prins Olav, dann die D/S Ariadne. Auf der D/S Prins Olav kommt der Deckjunge Johann Strømmen ums Leben. 8 Menschen verlieren ihr Leben auf der D/S Ariadne. Die Matrosen Harald Johannessen, Johan Rasmussen, Torleif Tollefsen und Hans Bakkebø. Der 1. Koch Aksel Holte, das Dienstmädchen Henrikke Eidesen sowie Leif Andreassen und ein Mann mit dem Vornamen Hagen. Der Rest der Besatzung und Passagiere beider Schiffe werden am frühen Morgen des 09. Juni von dem britischen Jäger "Arrow" aufgenommen.

   

Bilder

Alle Bilder unterliegen dem Copyright. Das Copyright der Gastbilder verbleibt bei den Autoren.