Die alten Schiffe der Hurtigrute bis 1945

D/S Kong Halfdan 1

 

 

Reederei, Baujahr, Bauort
 
     Reederei NFDS. Gebaut 1874 von W. Lindberg Warf & Werkstads AB in Stockholm. Baunummer 91.
In See gesetzt, getauft und ausgeliefert am ...
 
x
Zertifikat für ....
  
1896 - 300 Passagiere bei Liten Kystfart,

 

Kabinen in 1., 2. und 3. Klasse
  
x
Transport von Fracht mittels ....
  
Kran
Länge, Breite und andere Maße
  
171,1 ft x
Tonnage und Geschwindigkeit
   
1874 - 575 Bruttoregistertonnen, Compound DS mit 120 nom. hk,

1896 - neue Dampfmaschine,

1907 - triple Ekspansjon DS, 

 

Kapitäne
   
Meinich.
Besonderheiten 2
   
x
Logbuch 1874 von der Werft W. Lindbergs Warf & Werkstads AB Stockholm gebaut und als D/S Sirius an die Svea - Gesellschaft in Stockholm geliefert.

1878 von der Reederei NFDS für 200.000 Kronen gekauft und umgetauft zu D/S Kong Halfdan.

1896 erfolgt eine umfassende Modernisierung bei der Werft TMV in Trondheim. Eine neue Dampfmaschine wird eingebaut.

Zum 01. Oktober 1898 erfolgt der Einsatz in der Anschlussverbindung der Hurtigrute. Im Sommer zwischen Tromsø und Vadsø, zweimal in der Woche. Im Winter zwischen Hammerfest und Vadsø, einmal in der Woche. Der Einsatz erfolgt bis zum Juli 1899.

Vom Juli 1902 und 1903, vom Juli 1904 bis zum Februar 1905, im Juli 1906 bis Januar 1907 erneuter Einsatz in Hurtigrute. Ab 1907 wird die Anschlussverbindung der Hurtigrute in die reguläre Hurtigrute integriert. Das Schiff wird übernommen (?).

Vom Dezember 1917 bis 19. Januar 1918 Hurtigruteeinsatz.

Am 19. Januar 1918 bei Skjervøy auf Grund gelaufen. Ein Totalverlust für die Reederei.

  

Bilder

Alle Bilder unterliegen dem Copyright. Das Copyright der Gastbilder verbleibt bei den Autoren.