Die alten Schiffe der Hurtigrute bis 1945

D/S Lofoten 1

 

 

Reederei, Baujahr, Bauort
 
     Reederei VDS. Gebaut 1884 bei Akers Mekaniske Verksted in Christiania. Kosten 160.000 Kronen.
In See gesetzt, getauft und ausgeliefert am ...
 
Getauft von der Ehefrau des Nyksunder Olaus Lockert. Olaus Lockert hat der Reederei VDS ein hohes Startkapital gegeben. Damit ist die alte D/S Vesterålen gekauft worden. Das erste Schiff der Reederei.

Stapellauf am 22. Juli 1884.

 

Zertifikat für ....
  
x
Kabinen in 1., 2. und 3. Klasse
  
x
Transport von Fracht mittels ....
  
x
Länge, Breite und andere Maße
  
Tonnage und Geschwindigkeit
   
425 Bruttoregistertonnen, 2000 Tønner, 9 Knoten, 50 nom. hk, 280 ihk
Besonderheiten und Ausstattung
   
Entworfen wurde das Schiff von Thomas Beck.

großer Salon, 6 Seitenkabinen auf dem Zwischedeck,

 

Logbuch Gebaut 1884 bei Akers Mekaniske Verksted in Christiania, für die Verbindung von den Vesterålen nach Bergen.

Am 09. September 1885 auf Grund bei Haugsnes i Bø, Vesterålen. Das Schiff wird gehoben und in Trondheim repariert. Anschließend weiter in Verbindung nach Bergen. Im April 1886 zurück in Verbindung nach Bergen. Kosten der Reparatur 69.000 Kronen, die auf Grund von Streitigkeiten mit der Versicherung selbst von der Reederei bezahlt werden.

Mit dem Start der Hurtigrute am 02. Juli 1893 wird die D/S Lofoten Ersatzschiff. Damit erfüllt die Reederei VDS ein Auflagepunkt des Vertrages mit dem Staat.

1896 auf Grund bei Agdenes. Das Schiff sink und wird daraufhin gehoben und in Trondheim repariert, gleichzeitig auch um 18 ft verlängert.

Am 08. Juli 1896 eröffnet die D/S Lofoten eine neue sommerliche Touristenverbindung von Hammerfest nach Svalbard. Auf der ersten Tour sind neben den Kapitänen Otto Sverdrup und F. O. Hegge noch mehrere Wissenschaftler, ein Kunstmaler, ein Fotograf und zwei Globetrotter dabei. Bei Ankunft des Schiffes ist der Bau des Hotels in der Advent Bay abgeschlossen.

Die wöchentliche Verbindung macht im Jahr 1896 minus, in den beiden Folgejahren leichte Gewinne. Im Jahr 1896 und 1897 gibt es 6 Touren plus jeweils zwei Extraverbindungen. Im Jahr 1898 nur noch 6 Touren. Die Verbindung startet jeweils Dienstag Nacht um 24:00 Uhr in Hammerfest und am Freitag Morgen die Advent Bay. Am gleichen Tag erfolgt die Rückfahrt über das Nordkapp und eine Walfangstation auf der Insel Rolvsøy. Die erwirtschaftet Geldsumme beträgt im Jahr 1896 13500 Kronen, 1897 21000 Kronen und 1898 20300 Kronen. 

Bis 1912 im Einsatz weiterer Touren im Nordmeer, bis 1903 als Ersatzschiff in Hurtigrute.

Im August 1912 bricht ein Brand an Bord aus. Anschließend verschrottet.

  

Bilder

Alle Bilder unterliegen dem Copyright. Das Copyright der Gastbilder verbleibt bei den Autoren.

Stand 27.Dezember 2007