Die Schiffe der Ersatzhurtigrute nach 1945

M/S Ingøy

 

Reederei, Baujahr, Bauort
 
     Reederei FFR. Gebaut 1950 von Drammen Skip & Verksted, als kombiniertes Passagier- und Lastschiff. Baunummer 28.

 

In See gesetzt, getauft und ausgeliefert am ...
 
Geliefert im Juli 1950.
Zertifikat für ....
  
150 Passagiere und 100 Tonnen Last
Kabinen in 1., 2. und 3. Klasse
  
x
Transport von Fracht mittels ....
  
Kran
Transport von Kfz
  
10 Kfz auf Deck.
Länge, Breite und andere Maße
  
44 m x 7,85 m x 3,25 m
Tonnage und Geschwindigkeit
   
433 Bruttoregistertonnen, 188 nrt, NOHAB Diesel mit 600 bhk,
Besonderheiten
   
x
Kapitäne
   
x
Logbuch Einsatz auf Lokalverbindung Brynilen und Alta.

Im Oktober 1955 verliert das Schiff das Ruder bei Helnes Fyr, bei einem Unwetter. Die M/S Sørøy schleppt das Schiff nach Honningsvåg.

Am 23. Dezember ist das Schiff im Einsatz auf der Verbindung nach Skjervøy. Auf der Fahrt werden 12 Besatzungsmitglieder des englischen Trawlers Prince Charles bei Karken gerettet.

1956 Einsatz in Hurtigrute.

1957 bis 1961 Lokalverbindung im Sommer von Hammerfest - Russenes - Honningsvåg.

Im November 1970 verkauft zu Gardline Shipping Ltd. Lowestoft, Suffolk, Großbritannien. Dort umgetauft zu M/S Researcher.

Im Februar 1971 von Hammerfest in neuen Hafen geschleppt.

1974 verkauft zu Sidney Search Ltd. Capman Islands.

1983 verkauft zu South Carolina Wildlife & Marine Rescues Department. Dort außerhalb der Küste von South Carolina als künstliche Insel versenkt.

   

Bilder

Alle Bilder unterliegen dem Copyright. Das Copyright der Gastbilder verbleibt bei den Autoren.