Die alten Schiffe der Hurtigrute nach 1945

M/S Midnatsol


© by Pål Evensen

 

Reederei, Baujahr, Bauort
 
     Reederei BDS. Gebaut 1949 von der Werft Cantieri Riuntini dell´Adriatico Ancona in Italien. Baunummer 230. Das dritte in Italien gebaute Schiff. Kosten 9,7 Millionen Kronen. 30 % mehr als geplant.
In See gesetzt, getauft und ausgeliefert am ...
 
Am 09. November 1949 geliefert.
Zertifikat für ....
  
450 Passagiere bei normaler Küstenfahrt.
Kabinen in 1., 2. und 3. Klasse
  
77 Kabinen in der 1. Klasse, 108 Kabinen in der 2. Klasse
Transport von Fracht mittels ....
  
Schiffskran auf das Vorderdeck in Ladeluke.
Transport von Kfz
  
4 - mit Schiffskran auf das Vorderdeck.
Länge, Breite und andere Maße
  
267,7 fot x 40,1 fot x 14,8 fot
Tonnage und Geschwindigkeit
   
2098 Bruttoregistertonnen, 560 Nettotonnen, 3 Lasträume 2 vorn und 1 hinten, Fiatmotor mit 2500 bhk
Logbuch Am 03. Dezember 1949 erste Fahrt in der Hurtigrute.

Am 11. April 1950 Kollision mit dem Lastschiff Nadd-Odd, im Steinsund bei Soland.

Am 27. Februar 1965 bei Brønnøysund auf Grund gelaufen.

Im Januar 1979 (08. September) an die TFDS verkauft.

Am 10. Januar 1982 bei Stokkholmen, südlich von Brønnøysund, auf Grund. Das Schiff kann sich mit eigener Kraft befreien.

Am 04. September bekommt das Schiff die Farben der Reederei und die neue Flagge wird gesetzt.

Am 04. Dezember 1982 liegen die neue M/S Midnatsol und die alte am Kai in Bergen. Die alte geht aus der Hurtigrute und bekommt den Namen M/S Midnatsol 2. In ihrer Laufbahn hatte es 900 Rundtouren, das entspricht rund 2250000 Meilen.

Nach der offiziellen Außerdienststellung übernimmt das Schiff noch zwei Rundtouren der M/S Nordstjernen. Am 02. Januar 1983 das entgültig letzte Eintreffen in Bergen.

Fährt im Anschluss als Reserveschiff für die M/S Nordstjernen.

Von 1983 bis 1985 ist es ein Hotelschiff in Oslo, Kagerø und Hanko, mit Namen "Hotelship Midnatsol Norge". Betreiber ist P/R Drangsholdt, Flekkefjord. Verkauft für 1,1 Millionen Kronen.

In den Folgejahren bis 1987 wechselt der Betreiber, nun ist es KHR-Kysten Hotell og Restaurant A/S Oslo.

Am 08. Februar 1987 sank es am Kai von Greåker.

Im Mai 1987 letzte Reise nach Belgien zum Verschrotten.

   

Gastbilder

ms_midnatsol50_hh50_01.jpg (65308 Byte) ms_ms51_jan_rvk_01.jpg (124666 Byte) ms_ms51_jan_rvk_02.jpg (108496 Byte)

Diese Zeichnung hängt in vielen Gebäuden und Schiffen und ist vom  Lotzen und Marinemaler Hjalmar Hansen, der bei der NFDS angestellt war, bei Indienststellung gemacht worden.
© Maleri by Hjalmar Hansen, Foto by Thomas Müller

Das Schiff aus dem Blickfeld der Brücke von Rørvik.
© by Jarle Nicolaisen
Das Schiff aus dem Blickfeld der Brücke von Rørvik.
© by Jarle Nicolaisen

  

Postkarten zum Schiff

ms_ms49_post_bds_01.jpg (84983 Byte)

Das Schiff auf einer alten Postkarte der Reederei BDS.