Die aktuellen Ersatzschiffe der Hurtigrute

M/S Lyngen (ex. Midnatsol 2)


© by Maria Klekottka

 

Reederei, Baujahr, Bauort
 
     Reederei TFDS 1982. Gebaut bei Ulstein Hatlø A/S in Ulsteinvik, Baunummer 176.

ms_ly82_DC_03.jpg (106125 Byte)ms_ly82_DC_04.jpg (166572 Byte)

In See gesetzt, getauft und ausgeliefert am ...
 
Stapellauf am 22. Mai 1982. Der erste Neubau in der Hurtigrute nach über 16 Jahren. Übergabe am 26. November 1982. Getauft am 27. November 1982 von Elisabeth Giæver.

Am 22. März 2003 umgetauft zu M/S Midnatsol 2.

Am 24. September 2005 in Lyngseidet (südöstlich von Tromsø) umgetauft zu M/S Lyngen.

 

Zertifikat für ....
  
1982 - 410 Passagiere

1988 - 505 Passagiere

2005 - 500 Passagiere (liten Kystfart Klasse B, DNV 1A1 Passagier - Ship E0 KMC Ice-C)

 

Kabinen in 1., 2. und 3. Klasse
  
1982 - 166 Kabinen

1988 - 325 Kabinen

2005 - Besatzung Winter - 31, Besatzung Sommer - 50,

 

Transport von Fracht mittels ....
  
1982 - seitliche Laderampe und Schiffskran, 20 Container hatten auf dem Heck des Schiffes Platz,

1988 - seitliche Laderampe,

5 Lasträume auf 2 Decks, mit insgesamt 580 m2 und 1160 m3, Kühl/Gefrierräume mit 580 m3,

 

Transport von Kfz
  
Das Schiff hat Platz für 40 Kfz, Platzangebot 620 m2,

 

Länge, Breite und andere Maße
  
Länge - 108,55 Meter
Länge p.p. - 96,0 Meter
Breite - 16,52 Meter x 
Dybde i riss til skottdekk - 6,35 Meter
Dybde i riss til Gjennomg. Dekk - 11,35 Meter
größte Höhe - 27,5 Meter
Tiefgang - 4,7 Meter

 

Tonnage und Geschwindigkeit
   
1982 - 4131 Bruttoregistertonnen,

1988 - 6167 Bruttoregistertonnen, 2210 Nettoregistertonnen, 776 Dødvekt,

Hauptmotor - 2 x Dieselmotor Fabrikat Bergen Diesel mit je 2355 (3200 HK), bei 18,75 Knoten,  mit 750 Umdrehungen pro Minute, die durch Gangschaltung auf 220 Umdrehungen reduziert werden, 4 Takt Motoren, betrieben mit Schweröl, für eine Rundfahrt werden ca. 140 Tonnen Schweröl benötigt,

Hilfsmotoren - 2 mit je 657 KW (920 HK), einer mit 404 KW (550 HK),

Propeller - 2 mal mit je 294 KW (400 HK),

Kapazität - 210 Tonnen Frischwasser, max. 283 Tonnen, Verbrauch pro Rundtour 145 Tonnen

Kennung - LLMH

 

Modernisiert
   
1988, im Motorenwerk Bremerhaven. Aufsetzen des Kabinensegmentes auf den Platz der 20 Container,

ms_ly82_DE_3_06.jpg (71156 Byte)

Winter 1994/1995 - bei ...

Juli und August 2005 - auf der Fosen Werft in Rissa, Trondheimfjord.

 

Kapitäne Olav Angelweit
Stempel
   
Logbuch Im November 1980 wird der Vertrag zw. der Werft und der TFDS unterschrieben. Der Staat übernimmt 76 % der Bausumme.

Am 22. Mai 1982 das Seesetzen und die Taufe des Schiffes durch Elisabeth Giæver.

Am 26. November 1982 wird das Schiff überliefert.

Die Jungfernfahrt ist am 05. Dezember 1982. Am gleichen Tag liegen die alte M/S Midnatsol und die Neue am Kai in Bergen. Der Kapitän ist Olav Angeltveit.

Im März 1988 wird das Schiff in Motorenwerk Bremerhaven, Deutschland umgebaut. Der Schornstein wird höher gesetzt. Das Restaurant wird um 68 Plätze erweitert. Im Heck entstehen 156 (138) neue Plätze in Kabinen und neue Salons. Das Schiff bekommt 2 neue Beckerruder. Dadurch soll eine bessere Manövrierbarkeit bei Sturm erreicht werden. Die Kosten des Umbaues betragen 40 Millionen Kronen. Am 14. März 1988 ist das Schiff wieder in der Hurtigrute.

Am 13. September 1988 liegt das Schiff in Murmansk. Eine Sonderfahrt und zugleich die erste Hurtigrute dort.

Im Winter 1994/1995 umgebaut bei Haugesund Mekaniske Verksted in Haugesund.

Das Schiff wird am 15. April 2003 ausgemustert und durch einen Neubau gleichen Namens ersetzt. Der Neubau ist identisch mit der M/S Trollfjord. Seit der Taufe der neuen M/S Midnatsol am 22. März 2003 trägt die alte M/S Midnatsol eine 2 am Ende des Schiffnamens. Die Besatzung wechselt auf die neue M/S Midnatsol. Das Schiff liegt auf der Fiskerstrand Verft in Ålesund und wartet auf dem Verkauf, der weltweit ausgeschrieben ist.

Juni 2005 - Die M/S Midnatsol 2 wird letzten Meldung zufolge nicht verkauft. Stattdessen soll das Schiff weitere Einsätze in der Hurtigrute erhalten. Für diesen Einsatz wird das Schiff umgetauft. 2 Hurtigruteschiffe mit gleichen Namen machen sich nicht gut. Der neue Name (D/S Lyngen) hat innerhalb der Reederei TFDS eine große Tradition. Die D/S Lyngen, gebaut 1931, war 1943 und später nach dem zweiten Weltkrieg als Ersatzschiff in der Hurtigrute unterwegs. Hauptleihnehmer war damals die Reederei VDS. Wirklichen Ruhm erlangte das Schiff einige Jahre zuvor und ist in diesem Zusammenhang auch in einem Buch von Christiane Ritter verewigt. Zwischen 1934 und 1964 war die D/S Lyngen vorwiegend auf der Verbindung von Hammerfest (Narvik) nach Spitzbergen unterwegs. Christiane Ritter, eine Frau aus gutem Hause, folgte ihrem Mann für ein Jahr nach Spitzbergen und überwinterte dort zusammen mit einem jungen Norweger, in einer einsamen Hütte im Norden von Svalbard. Ihre Erlebnisse schrieb sie in dem Buch „Eine Frau erlebt die Polarnacht“ nieder. Die D/S Lyngen brachte und holte die Autorin nach und aus Spitzbergen. Dieses Buch und die beschriebenen Erlebnisse von Christiane Ritter veranlassten Björn Klauer zu einer Expedition. Auch über diese Reise ist ein Buch verfügbar.

Juli 2005 - M/S Midnatsol 2 (M/S Lyngen) auf Dock - Im einem norwegischen Forum konnte ich folgende Meldung lesen. Das Schiff verlässt am 07. Juli den Liegeplatz auf der Fiskerstrandwerft bei Ålesund und wird zur Fosen Werft im Trondheimfjord geschleppt. Dort sollen die vorbereitenden Arbeiten zum erneuten Einsatz in der Hurtigrute absolviert werden. Der Schlepper "Squalus" bringt das Schiff dorthin. Was ich mich Frage, Wieso wird das Schiff geschleppt? Hat die M/S Midnatsol 2 nicht einen eigenen Antrieb?

Am 24. September 2005 in Lyngseidet (südöstlich von Tromsø) umgetauft zu M/S Lyngen.

ms_ly82_taufe_01.jpg (165136 Byte)ms_ly82_taufe_03.jpg (84468 Byte)ms_ly82_taufe_02.jpg (85459 Byte)
© av internes Magazin der TFDS

Am 25. September 2005 Einsatz in der Hurtigrute. Das Schiff ist für die M/S Trollfjord im Einsatz, die von zwei Organisationen im Oktober 2005 ausgeliehen wird. Der nächste Einsatz erfolgt vom 07. Januar bis 16. April 2006. Hier wird die M/S Lyngen die M/S Midnatsol vertreten. Das Schiff macht verschiedene Kreuzfahrttouren im Mittelmeer und am Atlantik.

Ab dem 05. April 2006 liegt das Schiff in Humla, etwa 4 Kilometer außerhalb der Fiskarstrand Werft. Dort wartet die M/S Lyngen auf einen neuen Einsatz innerhalb der Hurtigrute im Herbst. Während der Zeit kümmern sich 4 Besatzungsmitglieder um das Schiff.

Am 22. Juni 2006 Liegeort Humla verlassen, Ankunft in Ålesund 19:00 Uhr. Am nächsten Tag Weiterfahrt nach Hammerfest und Einsatz als Unterkunftsschiff bei Melkøya (Projekt Schneewittchen). Einsatz bis September 2006. Das Schiff löst die M/S Jupiter ab.

Im Zeitraum zw. den 12. und 21. Dezember 2006 liegt das Schiff auf Werft zur Behebung eines Schadens am Hauptmotor. Auf der Rundfahrt fällt der Teil von Måløy nach Kirkenes und zurück nach Molde aus.

                

Eigene Bilder

Die folgenden Bilder wurden im März 2006 gemacht. In der Zeit ist das Schiff unter dem Namen M/S Lyngen im Einsatz der Hurtigrute.

 

ms_ly82_DC_01.jpg (80220 Byte) ms_ly82_DC_02.jpg (73546 Byte)
Auf Deck C. Hier der Blick von Treppenhaus zur Rezeption. Auf Deck C. Hier der Blick von Treppenhaus zur Rezeption und den Kabinen auf der Backbordseite.

 

ms_ly82_DD_1_01.jpg (88549 Byte) ms_ly82_DD_1_02.jpg (75912 Byte) ms_ly82_DD_1_03.jpg (67330 Byte) ms_ly82_DD_1_04.jpg (56150 Byte)
Auf Deck D. Die Bar akters. Auf Deck D. Die Bar akters. Auf Deck D. Der Blick vom Eingang in den Raum der Bar akters. Auf Deck D. Der Blick von der Bar akters zu den Gang mit den Kabinen auf der Steuerbordseite und zu den öffentlichen Räumen (Cafeteria) auf dem gleichen Deck.

 

ms_ly82_DD_2_01.jpg (64894 Byte) ms_ly82_DD_3_01.jpg (79814 Byte) ms_ly82_DD_3_02.jpg (75400 Byte) ms_ly82_DD_3_03.jpg (78671 Byte)
Auf Deck D. Der Platz des/der Reiseleiters/Reiseleiterin während der Sommermonate.

 

Auf Deck D. Der Speisesalon. Auf Deck D. Der zweite Teil des Speisesalons, der meist nur im Sommer benutzt wird. Auf Deck D. Ein Teil des zweiten Teils vom Speisesalon.
ms_ly82_DD_3_04.jpg (81941 Byte) ms_ly82_DD_3_05.jpg (76137 Byte) ms_ly82_DD_6_01.jpg (59931 Byte) ms_ly82_DD_6_02.jpg (63830 Byte)
Auf Deck D. Der Speisesalon.

 

Auf Deck D. Der Speisesalon. Auf Deck D. Eine der besten Einrichtungen der Hurtigrute. Leider nur auf der M/S Lyngen zufinden. Die "Sleeperetten", ein Ruheraum mit vielen Liege- und Schlafmöglichkeiten. Hier der Blick vom hinteren Teil zum Eingang.

 

Auf Deck D. Die "Sleeperetten", hier der Blick vom Eingang zum hintern Teil.
ms_ly82_DD_4_01.jpg (85212 Byte) ms_ly82_DD_4_02.jpg (99811 Byte) ms_ly82_DD_4_03.jpg (94315 Byte) ms_ly82_DD_4_04.jpg (79276 Byte)
Auf Deck D. Ein Detail der Cafeteria. Auf Deck D. Ein Detail der Cafeteria. Auf Deck D. Der Blick vom Treppenhaus in die Cafeteria. Er offenbart deutliche Unterschiede zu den beiden anderen Schiffen der gleichen Generation M/S Narvik und Vesterålen.

 

Auf Deck D. Der hintere Teil der Cafeteria.
ms_ly82_DD_4_05.jpg (83058 Byte) ms_ly82_DD_4_06.jpg (86133 Byte) ms_ly82_DD_6_03.jpg (67768 Byte)
Auf Deck D. Der hintere und abschließende Teil der Cafeteria. Der Gang führt direkt zur Bar akters. Auch hier deutlich Unterschiede zu den anderen beiden Schiffen.

 

Auf Deck D. In der Cafeteria. Auf Deck D. Der Eingang zur "Slepperetten".
ms_ly82_DE_1_01.jpg (58917 Byte) ms_ly82_DE_1_02.jpg (65529 Byte) ms_ly82_DE_2_01.jpg (78493 Byte) ms_ly82_DE_2_02.jpg (54079 Byte)
Auf Deck E. Der vordere Salon.

 

Auf Deck E. Der vordere Salon. Auf Deck E. Im Treppenhaus. Auf Deck E. Der Gang zum vorderen Salon.
ms_ly82_DE_2_03.jpg (72046 Byte) ms_ly82_DE_2_04.jpg (74051 Byte) ms_ly82_DE_3_01.jpg (68942 Byte) ms_ly82_DE_3_02.jpg (84556 Byte)
Auf Deck E. Der Gang auf der Steuerbordseite zum vorderen Salon.

 

Auf Deck E. Der Gang auf der Backbordseite zum vorderen Salon. Auf Außendeck E. Der Blick zum Panoramadeck F. Auf Außendeck E. Auf der Steuerbordseite.
ms_ly82_DE_3_03.jpg (82545 Byte) ms_ly82_DE_3_04.jpg (76554 Byte) ms_ly82_DE_3_05.jpg (92426 Byte)
Auf Deck E. Auf der Steuerbordseite.

 

Auf Deck E. Auf der Backbordseite. Auf Deck E. Auf der Backbordseite.
ms_ly82_DF_01.jpg (82055 Byte) ms_ly82_DF_02.jpg (64671 Byte) ms_ly82_DF_03.jpg (76039 Byte) ms_ly82_DF_04.jpg (85043 Byte)
Auf Außendeck F. Auf der Backbordseite. Auf Außendeck F. Der Blick zum Panoramadeck.

 

Auf Außendeck F. Auf der Steuerbordseite. Auf Außendeck F. Der Blick zum mittleren Teil des Außendecks.
ms_ly82_DF_05.jpg (76687 Byte) ms_ly82_DF_06.jpg (76927 Byte)
Auf Außendeck F. Der Blick zum mittleren Teil des Außendecks und zum darunter liegenden Deck E. Auf Außendeck F. Der Schornstein auf dem Panoramasalon. Wenige Tage später wird der Schornstein die neue Farbe der fusionierten Reederei bekommen.

 

ms_ly82_DG_01.jpg (76409 Byte)
Im inneren Panoramasalon auf Deck F.

 

E
ms_ly82_MR_01.jpg (100564 Byte) ms_ly82_MR_02.jpg (89695 Byte) ms_ly82_MR_03.jpg (98881 Byte) ms_ly82_MR_04.jpg (65786 Byte)
Im Maschinenraum. Der Hauptmotor auf der Backbordseite.

 

Im Maschinenraum. Der Hauptmotor auf der Steuerbordseite. Im Maschinenraum. Im Maschinenraum.
ms_ly82_MR_05.jpg (104230 Byte) ms_ly82_MR_06.jpg (94109 Byte) ms_ly82_MR_07.jpg (96206 Byte)
Im Maschinenraum. Im Maschinenraum. Im Maschinenraum. Eine der vielen Kontroll- und Bedienfelder.

 

ms_ly82_0306_ors_01.jpg (81577 Byte) ms_ly82_0306_trd_01.jpg (82527 Byte) ms_ly82_0306_trd_02.jpg (77529 Byte)
Das Schiff im März 2006 in Ørnes.

 

Das Schiff im März 2006 in Trondheim. Der Namenszug am Heck des Schiffes.
ms_ly82_DD_kunst_01.jpg (117929 Byte) ms_ly82_DD_kunst_02.jpg (82464 Byte)
Eines der vielen Bilder an Bord. Eines der vielen Bilder an Bord.

     

Gastbilder 1

Die folgenden Bilder wurden mir von Brigitte und Ralf Warnecke zur Verfügung gestellt. Das Copyright verbleibt bei den Fotografen.

 

ms_ms82_brw_stu_01.jpg (52166 Byte) ms_ms82_brw_stu_02.jpg (38084 Byte) ms_ms82_brw_stu_03.jpg (44186 Byte) ms_ms82_brw_stu_04.jpg (31294 Byte)
Das Schiff im Hafen von Stamsund. Das Schiff im Hafen von Stamsund. Kurze Zeit später (30 Minuten) ist es wieder auf Tour entlang der Küste. Kurze Zeit später ist es wieder auf Tour entlang der Küste.

 

 

Gastbilder 2

Die folgenden Bilder wurden mir von Regina Hofmann, Ove I Hagen und Oddgeir Refvik zur Verfügung gestellt. Das Copyright verbleibt bei den Fotografen.
 

ms_ms82_reg_kunst_01.jpg (25944 Byte) ms_ms82_reg_kunst_02.jpg (9439 Byte) ms_ms82_reg_kunst_03.jpg (28210 Byte) ms_ms82_reg_02.jpg (42626 Byte)
Eines der Gemälde an Bord des Schiffes.
© by Regina Hofmann

 

Eines der Gemälde an Bord des Schiffes.
© by Regina Hofmann
Eines der Gemälde an Bord des Schiffes.
© by Regina Hofmann
........
© by Regina Hofmann
ms_ms82_odd_fiskerstrand_01.jpg (47297 Byte) ms_ms82_ole_01.jpg (46086 Byte)
Das Schiff im Januar 2004 auf der Fiskerstrandverft in Ålesund.
© by Oddgeir Refvik
......
© by
Ove I Hagen

        

Gastbilder 3

Die folgenden Bilder stammen von Maria Klekottka aus Norddeutschland. Das Copyright liegt und verbleibt bei der Bildautorin.

  

ms_ms82_mar_0699_hvg_01.jpg (73437 Byte) ms_ms82_mar_0699_hvg_02.jpg (85955 Byte) ms_ms82_mar_0794_tos_01.jpg (95323 Byte) ms_ms82_mar_0794_tos_02.jpg (74742 Byte)
Das Schiff im Juni 1999 im Hafenbecken von Honningsvåg.

 

Das Schiff im Juni 1999 im Hafenbecken von Honningsvåg. Das Schiff im Juli 1994 in Tromsø. Das Schiff verlässt im Juli 1994 den Hafen von Tromsø.
ms_ms82_mar_0799_mol_01.jpg (97886 Byte)
Das Schiff an der Küste vor Molde.

    

Postkarten zum Schiff

ms_ms82_post_01.jpg (112230 Byte)
Das Schiff in einer Phase zw. Originalbauweise und der heutigen Form.

   

Dokumente zum Schiff

Diese alten Deckpläne habe ich von Christian Rex bekommen. Er betreibt ein Reiseunternehmen und ist daher viel mit der Hurtigrute unterwegs. 

  

ms_ms82_Deckplan_1989_S1.jpg (246116 Byte) ms_ms82_Deckplan_1989_S2.jpg (288727 Byte) ms_ms82_Deckplan_1989_S3.jpg (343152 Byte)
Der Deckplan zum Schiff von 1989. Der Deckplan zum Schiff von 1989. Der Deckplan zum Schiff von 1989.