Die aktuelle Flotte der Hurtigrute

M/S Trollfjord

  

Reederei, Baujahr, Bauort
 
     TFDS. 2002, bei Fosen Mekaniske Verksted in Rissa und Bruce Shopyard in Landskrona. Baunummer 72. Geliefert am 13. Mai 2002.

 

In See gesetzt, getauft und ausgeliefert am ...
 
Stapellauf am m 10. Oktober 2001. Geliefert am 13. Mai 2002. Am 14. Mai 2002, um 12.00 Uhr in Trondheim von Kari Bremnes.
Zertifikat für ....
  
822 Passagiere bei normaler Küstenfahrt. 74 Besatzungsmitglieder.
Kabinen
  
309 Kabinen, davon 19 Suiten, 53 Kabinen für die Besatzung,

 

Transport von Fracht mittels ....
  
Seitlicher Laderampe.

 

Transport von Kfz
  
Das Schiff hat Platz für 45 Kfz.

 

Länge, Breite und andere Maße
  
135,75 Meter x 21,5 Meter, Tiefgang 4,50 (5,10) Meter, Höhe 29,50 Meter, Länge zw. PP 118,70 Meter, Breite zw. Bovinger 27,20 Meter,

 

Tonnage, Geschwindigkeit und techn. Daten
   
Tonnage - 16140 Bruttoregistertonnen, 6291 Nettoregistertonnen, 900 Tonnen Totgewicht,

Kennung LLVT

Hauptmotor - 2 x Wärtsila Dieselmotor W9L32 mit 4140 KW bei 750 U/min, 18 Knoten

Hilfsmotor - x

Propeller - Typ Ulstein Aquamaster Contaz35, 360° drehbar, betrieben mit 2 Elektromotoren, 2 x Brunvoll Seitenpropeller Typ FU-80-LTC-2250 mit 1200 kW pro Propeller

Generatoren - 2 x Caterpillar 3516 BTA mit 1901 KWA, 1 x Leroy Somer Generator mit 2281 KWA, 1 x Caterpillar 3406 TA Notaggregat mit 394 KWA

Tankkapazitäten - Schweröl 287 m3, Schmieröl 16,3 m3, Diesel 60 m3, Frischwasser 250 m3, technisches Frischwasser 365 m3, Ballastwasser 336 m3, Heelingvann 269 m3, 

 

Besonderheiten
   
Das Design stammt von - Falkum Hansen Design A/S. Kosten 715 Millionen Kronen.

 

Die Bilder Bild 1 (das runde Bild links) - Der kommer dit seilende, den fiskende Flok. Ved loe og tre hundrede Baade i Skock.

Bild 2 (das lange Bild in der Mitte) - Thi Nordland således beliggende er, Guds Lov må f blant øer og skier. U - akted ald Fare og Møye.

ms_tf02_D8_4_11.jpg (34540 Byte)

Bild 3 (das runde Bild am Fenster) - Tre Eylander ligger ved havet med Lyst - først Moschen. Wærøen og deretter ryst.

Bild 4 (das Doppelbild 4/5 rechts vor dem Eingang zur Tanzbar) - Men naar du lidt østerlig vender din Stavn. Har du at vente Troldbotternes havn. Archangel og Russenes lande.

ms_tf02_D8_4_10.jpg (80225 Byte)

Bild 5 - En spørger, hør broder hvor lngt er til Dag. (2 Kinder)

Bild 6 (das Doppelbild 6/7 links vor dem Eingang zur Tanzbar) - Min fader blev borte med tackel og mast, den sorg mig saa snart ikke lader. (Mutter, Sohn)

ms_tf02_D8_4_08.jpg (94814 Byte)

Bild 7 - Vi bør ey med Jona forandre vor kaas, men reise saa længe til Gud sætter laas for ald vores Veje og Vandring.

ms_tf02_D8_4_09.jpg (91061 Byte)

  

Stempel
   

 

Logbuch Am 01. Juni 2000 wird der Vertrag zum Bau des Schiffes unterzeichnet.

Am 22. Dezember 2000 wird der Name des im Bau befindlichen neuen Hurtigrutenschiffes der TFDS der Presse bekannt gegeben. Er lautet M/S Trollfjord. Der Name soll im Ausland einen guten Klang haben und die Aussprache soll lt. Bjørn Kahlhold, Sprecher der TFDS, leicht sein.

Am 10.10.2001 wird der Rohbau der M/S Trollfjord auf der Werft im schwedischen Landskrona in See gesetzt.

Die Lieferung der M/S Trollfjord verspätet sich, die für den 02. April geplant ist. Auch die Jungfernfahrt wird abgesagt.

Zum 15. Mai 2002 liegt die M/S Trollfjord am Kai in Bergen.

Am 18. Mai 2002 der erste Einsatz in der Hurtigrute. Die M/S Nordstjernen findet in der lokalen Region um Tromsø Einsatz. Eigentlich sollte die M/S Trollfjord die M/S Harald Jarl ablösen. Auch der Zeitpunkt der ersten Rundtour wird überschritten, geplant am 07. Mai 2002. Das Schiff wird verspätet von der Werft in Rissa übergeben, am 13. Mai 2002. Der Grund liegt bei einem Kreuzfahrtschiff, welches vor der Trollfjord auf der Werft gebaut wurde.

Das Schiff bekommt im April 2003 zwei Preise von der schwedischen ShipPax - Information für das neugeschaffene Schiffsdesign.
Zum sechsten Mal in Folge wählte die Gesellschaft die Gewinner in den unterschiedlichen Schiffsklassen. Das sind in der Kreuzfahrtklasse, die M/S Trollfjord, die den Preis für die beste Ausstattung, für die Salons und für das neugeschaffene Schiffsdesign bekommen hat. Unter den anderen Gewinnern ist die M/S World, für das beste Kreuzfahrtkonzept und das deutsche Schiff "A`Rosa Bella" für die beste (Kabinenbequemlichkeit).

In der Nacht vom 13. zum 14. Dezember 2003 erleidet die M/S Midnatsol totalen Stromausfall. 2 Stunden wird bei sehr hoher See des Stadlandet nur mittels Anker in Position gehalten, der zu brechen drohte. 150 Meter vom Land und dessen Klippen entfernt. Ein Grundlaufen drohte. Die Passagiere mussten in die Rettungsboote. Später wurde das Schiff mittels eines Schleppers auf das Meer gezogen. Bis der Fehler entgültig geklärt ist, wird auch die M/S Trollfjord aus der Linie genommen und liegt während der Zeit in Molde. Am 15. Dezember 2004 kann das Schiff die Reise 14.00 Uhr nordgehend fortsetzen und übernimmt gleichzeitig auch die Tour für die M/S Midnatsol, die nach Bergen zur Abschlusskontrolle fährt.

Vom 16. Februar bis zum 27. Februar 2004 ist das Schiff außerplanmäßig in der Werkstatt auf der Fosen Werft. Am 27. Februar setzt das Schiff südgehend ab Trondheim seine Reise fort.

Die Reederei TFDS und der Veranstalter Combitours bieten mit dem Schiff vom 02. April bis zum 12. April 2004 eine Kreuzfahrt nach Deutschland, den Niederlanden und nach Frankreich an. Folgende Stationen läuft das Schiff an. Stavanger, Hamburg, Amsterdam und Le Havre. Bergen ist der Start- und Endhafen.

02. April - 15.00 Uhr Abfahrt in Bergen. Am Abend Stopp in Stavanger.
03. April - Auf der Nordsee.
04. April - 07.30 Uhr Ankunft in Hamburg.
05. April - 21.00 Uhr Abfahrt von Hamburg nach Le Havre.
06. April - Auf der Nordsee.
07. April - 08.00 Uhr Ankunft in Le Havre.
08. April - 19.00 Uhr Abfahrt von Le Havre nach Amsterdam.
09. April - 18.00 Uhr Ankunft in Amsterdam.
10. April - 19.00 Uhr Abfahrt von Amsterdam nach Bergen.
11. April - Auf der Nordsee.
12. April - 09.00 Uhr Ankunft in Bergen.

Wie im Vorjahr wird auch in 2005 die M/S Trollfjord für eine Rundtour den Liniendienst verlassen und in ungewohnten Gewässern vor Anker gehen. Folgende Stationen werden angelaufen ...

20. März - Bergen, Abfahrt 16.30 Uhr
21. März - Stavanger, Ankunft 00.00 Uhr , Abfahrt 00.30 Uhr
21. März - Lerwick, Ankunft 16.30 Uhr , Abfahrt 23.30 Uhr
23. März - Glasgow (Greenrock), Ankunft 11:30 Uhr , Abfahrt 21.00 Uhr
24. März - Insel Man, Ankunft 06.30 Uhr , Abfahrt 15.00 Uhr
24. März - Dublin, Ankunft 20.30 Uhr
25. März - Dublin, Abfahrt 22.00 Uhr
27. März - London (Portsmouth), Ankunft 07.00 Uhr
27. März - London (Portsmouth), Abfahrt 02.00 Uhr
29. März - Edinburgh, Ankunft 15.00 Uhr
30. März - Edinburgh, Abfahrt 14.00 Uhr
31. März - Stavanger, Ankunft ... , Abfahrt ...
31. März - Bergen, Ankunft 18.00 Uhr

Am 05. November 2006 verfängt sich eine der Schiffsschrauben in einem Fischernetz. Mit 4 Stunden Verspätung trifft das Schiff südgehend in Rørvik ein.

   

Eigene Bilder

 

ms_tf02_D4_2_02.jpg (77342 Byte) ms_tf02_D4_2_01.jpg (63549 Byte)
Deck 4 -
Die Rezeption in völlig ungewohnten Design für Hurtigrutenschiffe, hier der linke Teil.
Deck 4 -
Die Rezeption in völlig ungewohnten Design für Hurtigrutenschiffe, hier der rechte Teil.

 

ms_tf02_D5_1_01.jpg (79463 Byte) ms_tf02_D5_1_02.jpg (76431 Byte) ms_tf02_D5_1_03.jpg (67081 Byte) ms_tf02_D5_2_01.jpg (98789 Byte)
Deck 5 -
Der äußere Bereich der Tagungsräume.
Deck 5 -
Der äußere Bereich der Tagungsräume.
Deck 5 -
Dieser Saal wird oft vom Reiseleiter für Filmvorführungen und andere Veranstaltungen genutzt.
Deck 5 -
Die zentrale Sitzgruppe auf Deck 5. Hinter der Glaswand auf der rechten Seite, befindet sich der Rauchersalon.

 

ms_tf02_D5_4_01.jpg (92355 Byte) ms_tf02_D5_4_02.jpg (92162 Byte) ms_tf02_D5_4_03.jpg (65415 Byte)
Deck 5 -
Der Rauchersalon.
Deck 5 -
Der Rauchersalon.
Deck 5 -
Ein Gemälde im Rauchersalon. Es stammt von Harald Egede Nissen, mit dem Titel "Himmel og hav". Gezeigt wird die M/S Midnatsol, die von 1949 bis 1982 im Dienst der Hurtigrute stand.

 

ms_tf02_D6_3_01.jpg (60719 Byte) ms_tf02_D6_3_02.jpg (37639 Byte) ms_tf02_D6_613_01.jpg (62572 Byte) ms_tf02_D6_613_02.jpg (62889 Byte)
Deck 6 -
Der äußere Gang. Im Vergleich zu den früheren Bauten ist der vollkommen überdacht.

 

Deck 6 -
Der äußere Gang. Im Vergleich zu den früheren Bauten ist der vollkommen überdacht.
Deck 6 -
Die Innenkabine 613.
Deck 6 -
Die Innenkabine 613.
ms_tf02_D7_3_01.jpg (49369 Byte)
Deck 7 -
Auf der Brücke. Der Kapitän war zuvor Jahre auf der M/S Harald Jarl.

 

ms_tf02_D8_1_01.jpg (94691 Byte) ms_tf02_D8_1_02.jpg (100133 Byte) ms_tf02_D8_1_03.jpg (81957 Byte) ms_tf02_D8_2_01.jpg (116924 Byte)
Deck 8 -
Der untere Panoramasalon.
Deck 8 -
Der untere Panoramasalon.
Deck 8 -
Der untere Panoramasalon.
Deck 8 -
Der Blick von Deck 8 zu Deck 4.

 

ms_tf02_D8_3_01.jpg (112745 Byte) ms_tf02_D8_3_02.jpg (81802 Byte) ms_tf02_D8_3_06.jpg (83101 Byte) ms_tf02_D8_3_03.jpg (80839 Byte)
Deck 8 -
Ein Detail der Bar.
Deck 8 -
Die Bar auf der Backbordseite bei äußerer Dunkelheit.

 

Deck 8 -
Die Bar auf der Backbordseite bei Tageslicht.
Deck 8 -
Die Bar auf der Steuerbordseite.
ms_tf02_D8_3_04.jpg (83620 Byte) ms_tf02_D8_3_05.jpg (92480 Byte) ms_tf02_D8_4_01.jpg (112624 Byte) ms_tf02_D8_4_02.jpg (108054 Byte)
Deck 8 -
Die Bar auf der Steuerbordseite.
Deck 8 -
Ein Detail der Bar.
Deck 8 -
Der Raum des Kåre Espolin Johnson, mit den Bildern, die zuvor auf der M/S Harald Jarl zusehen waren.
Deck 8 -
Der Raum des Kåre Espolin Johnson, mit den Bildern, die zuvor auf der M/S Harald Jarl zusehen waren.

 

ms_tf02_D8_4_03.jpg (126034 Byte) ms_tf02_D8_4_05.jpg (107213 Byte) ms_tf02_D8_4_06.jpg (98205 Byte) ms_tf02_D8_4_07.jpg (98746 Byte)
Deck 8 -
Der Raum des Kåre Espolin Johnson, mit den Bildern, die zuvor auf der M/S Harald Jarl zusehen waren.
Deck 8 -
Der Raum des Kåre Espolin Johnson, mit den Bildern, die zuvor auf der M/S Harald Jarl zusehen waren.
Deck 8 -
Der Raum des Kåre Espolin Johnson, mit den Bildern, die zuvor auf der M/S Harald Jarl zusehen waren.
Deck 8 -
Der Raum des Kåre Espolin Johnson, mit den Bildern, die zuvor auf der M/S Harald Jarl zusehen waren.

 

ms_tf02_D8_5_01.jpg (90001 Byte) ms_tf02_D8_5_02.jpg (83959 Byte) ms_tf02_D8_6_01.jpg (77755 Byte) ms_tf02_D8_6_02.jpg (76128 Byte)
Deck 8 -
Der Hauptgang im Bereich vom Stand des Reiseleiters.

 

Deck 8 -
Der Hauptgang. Im Hintergrund der Stand vom Reiseleiter.
Deck 8 -
Die Bibliothek.
Deck 8 -
Die Bibliothek.
ms_tf02_D8_6_03.jpg (74453 Byte)
Deck 8 -
Die Bibliothek.

 

ms_tf02_D9_1_01.jpg (78278 Byte) ms_tf02_D9_1_02.jpg (90704 Byte) ms_tf02_D9_1_03.jpg (89518 Byte) ms_tf02_D9_3_01.jpg (52614 Byte)
Deck 9 -
Der obere Panoramasalon.
Deck 9 -
Der obere Panoramasalon.
Deck 9 -
Der obere Panoramasalon.
Deck 9 -
Das Außendeck, mit der Badelandschaft, die auch im Winter nutzbar ist.

 

ms_tf02_D9_3_02.jpg (52256 Byte) ms_tf02_D9_3_03.jpg (59117 Byte) ms_tf02_D9_3_04.jpg (39587 Byte)
Deck 9 -
Der Schornstein mit dem neuen Logo der Reederei.
Deck 9 -
Der Schornstein mit dem neuen Logo der Reederei.
Deck 9 -
Die windgeschützte Fläche und der begrenzte Raum, den die Saunabesucher nutzen können.

 

ms_tf02_akter_01.jpg (86043 Byte)

Das Heck des Schiffes. Hier ist deutlich die Herkunft des Design sichtbar. Die M/S Polarlys hat das eine ähnliche Bauart.

 

ms_tf02_MR_01.jpg (82358 Byte) ms_tf02_MR_02.jpg (79629 Byte) ms_tf02_MR_03.jpg (90762 Byte) ms_tf02_MR_04.jpg (110474 Byte)
Einer der beiden Hauptmotoren.

 

Einer der beiden Hauptmotoren. Einer der beiden Hauptmotoren. Die Seperaturen des Schiffes.
ms_tf02_MR_05.jpg (84094 Byte)
Das Kühlsystem des Schiffes.

 

ms_tf02_0304_trd_01.jpg (75430 Byte) ms_tf02_0304_trd_02.jpg (78963 Byte) ms_tf02_0304_trd_03.jpg (74745 Byte)
Das Schiff im Hafen von Trondheim, im März 2004.

 

Das Schiff bereit zum Ablegen aus Trondheim, im März 2004. Das Schiff verlässt den Hafen von Trondheim, im März 2004.
ms_tf02_0107_ors_01.jpg (53025 Byte) ms_tf02_0107_ors_02.jpg (56764 Byte) ms_tf02_0107_ors_03.jpg (59349 Byte) ms_tf02_0107_ors_04.jpg (67140 Byte)
Das Schiff im Meløysund Mitte Januar 2007 beim Anlauf von Ørnes.

 

Das Schiff im Meløysund Mitte Januar 2007 beim Anlauf von Ørnes. Das Anlegen am Kai von Ørnes. Das Anlegen am Kai von Ørnes.
ms_tf02_0107_ors_05.jpg (92253 Byte) ms_tf02_0107_ors_06.jpg (64360 Byte) ms_tf02_0107_boo_01.jpg (64505 Byte) ms_tf02_0107_boo_02.jpg (58450 Byte)
Das Anlegen am Kai von Ørnes. Das Anlegen am Kai von Ørnes. Das Schiff Mitte Januar 2007 im Hafen von Bodø. Das Schiff Mitte Januar 2007 im Hafen von Bodø.

   

Gastbilder 1

Die folgenden Bilder wurde mir von Andre Breutel zur Verfügung gestellt. Das Copyright verbleibt bei den Bildautoren. Die Bilder von Andre zeigen das Schiff am Tage der ersten Hurtigrutefahrt in Bergen.

 

ms_tf02_ab_bgo_01.jpg (28850 Byte)
Die MS Trollfjord und die MS Nordstjernen am Kai in Bergen. 46 Jahre Hurtigrutengeschichte auf einen Blick. Die MS Nordstjernen wurde 1956 in Dienst gestellt.
© by Andre Breutel
 

 

   

Gastbilder 2

Diese Bilder wurden mir von Peter Madsen zur Verfügung gestellt. Sie zeigen das Seesetzen des Schiffes auf der schwedischen Werft in Landskrona.

 

ms_tf02_seesetzen_01.jpg (22664 Byte) ms_tf02_seesetzen_02.jpg (20512 Byte) ms_tf02_seesetzen_03.jpg (21154 Byte)
© by Peter Madsen © by Peter Madsen © by Peter Madsen

    

Gastbilder 3

Diese Bilder wurden mir von Peter Hornig zur Verfügung gestellt. Sie zeigen eine Reparatur der Ladeklappe im Hafen von Harstad im April 2004.

 

ms_tf02_pho_hrd_bolzen_gebrochen.jpg (81592 Byte) ms_tf02_pho_hrd_Trennschweissen.jpg (88226 Byte) ms_tf02_pho_hrd_Reparatur.jpg (79259 Byte) ms_tf02_pho_hrd_E_Schweissen.jpg (103459 Byte)
© by Peter Hornig © by Peter Hornig © by Peter Hornig © by Peter Hornig